Die Micarna SA überreicht den Verantwortlichen des Projekts «Midnight Games Courtepin» einen Check in Höhe von 3500 Franken. Der Erlös stammt aus dem Personalfest und soll die Möglichkeit der aktiven und spielerischen Freizeitgestaltung finanziell unterstützen.

Jugendlich fördern, ausbilden und sie auf ihrem Weg ins Erwachsenenleben begleiten: Sowohl innerhalb der Micarna SA, als auch beim Projekt «Midnight Games Courtepin» geniessen Wohlbefinden und Entwicklung junger Menschen hohe Priorität. Es überrascht daher nicht, dass sich die Verantwortlichen der Micarna SA, mit Sitz in Courtepin, entschieden haben, den Erlös des diesjährigen Personalfests dem Jugendbewegungsprojekt «Midnight Games Courtepin» zukommen zu lassen.

Mitarbeitende für ein regionales Projekt
Das Projekt will den Jugendlichen eine Alternative zu herkömmlichen samstagabendlichen Freizeitangeboten bieten. Sport soll in diesem Zusammenhang als Mittel der Gewalt- und Suchtprävention, der Gesundheitsförderung und der gesellschaftlichen Integration dienen. Auch zahlreiche Mitarbeitende der Micarna SA leben in Courtepin und viele haben Kinder, die das Angebot des Projekts «Midnight Games Courtepin» regelmässig nutzen. «Dass es nun Lernende der Micarna SA waren, welche der Personalkommission vorgeschlagen haben, den diesjährigen Erlös aus dem Personalfest dem Jugend- und Präventionsprojekt zukommen zu lassen freut uns sehr», sagt Roula Gaytanidis, Projektleiterin «Midnight Games Courtepin».

Lernende mit gesunder Zukunft
«Jugendliche aus der Region sollen wissen, dass sich die Micarna für sie interessiert», sagt Alain Tinguely, Leiter HR West Micarna SA, und betont: «Wir wollen gesunde und wissensbegierige Lernende.» Gemeinsam mit den Vertretern der Personalkommission haben sich die Verantwortlichen der Micarna SA entschieden, den Erlös des Personalfests dem Projekt «Midnight Games Courtepin» zu überreichen. Im Rahmen eines kleinen Apéro am vergangenen Montag durften die Projektverantwortlichen Roula Gaytanidis und Ronny Scullion, sowie Julia Nusslé Jaton, Verantwortliche Suisse Romande IdéeSport, den Check in Höhe von 3500 Franken in Courtepin in Empfang nehmen. «Es ist eine schöne Geste und vor allem eine Anerkennung für unser Projekt und die engagierten Leiterinnen und Leiter», sagt Gaytanidis.

Kurzportrait Micarna SA
Die Micarna SA ist seit mehr als einem halben Jahrhundert die führende Fleisch-, Geflügel- und Seafoodproduzentin der Schweiz und leistet als Mitglied der M-Industrie einen wesentlichen Beitrag zum Unternehmenserfolg der Migros-Gruppe. Über zwei Millionen Konsumenten in der Schweiz und in Europa geniessen täglich die erstklassigen und qualitativ hochstehenden Micarna-Produkte. Die Schweiz liefert mit ihren im internationalen Vergleich einzigartig strengen Tier- und Umweltschutzrichtlinien in der Landwirtschaft gute Voraussetzungen für umwelt- und sozialverträgliche Produkte. Die Micarna SA pflegt aus Überzeugung eine enge Beziehung zur Schweizer Landwirtschaft und anerkennt und fördert den Mehrwert von Schweizer Fleisch. Rund 70 Prozent aller Tiere, die bei der Micarna SA verarbeitet werden, sind Labeltiere (zum Beispiel TerraSuisse oder Bio) und geniessen ein grösseres Tierwohl als durch die Gesetzgebung vorgeschrieben. Mit über 4800 Produkten und Gesamtlösungen für spezifische Kundengruppen im In- und Ausland ist die Micarna SA absatztechnisch die grösste Fleischproduzentin der Schweiz.

Medienmitteilung herunterladen