Bei der Micarna findet jeder seine passende Herausforderung. Wir sind immer auf der Suche nach neuen Team-Mitgliedern.

Offene Stellen

Micarna als Arbeitgeberin

Rund 3000 Menschen aus über 80 Nationen arbeiten in der Micarna. Die Freude am Anpacken und Mitdenken gehört zu unserem täglichen Handeln dazu. Egal ob in der Produktion, im Bereich der Technik und Logistik oder in der Administration – die grosse Vielfalt an Menschen mit unterschiedlichen Qualifikationen und Hintergründen findet bei uns ein berufliches Zuhause. Dabei verbindet uns das Motto «Gemeinsam ein gutes Stück besser».

In Übereinstimmung mit der fortschrittlichen Mitarbeiterkultur der Migros-Gruppe bieten wir in der Micarna unseren Mitarbeitenden viele Vorteile. So verpflichten wir uns dem Landes-Gesamtarbeitsvertrag (L-GAV) der Migros, einem der besten Gesamtarbeitsverträge der Schweiz. Für Mitarbeitende in der Administration bieten wir Home-Office-Möglichkeiten. Zudem bauen wir unsere Anzahl an qualifizierten Teilzeitstellen stetig aus. Die Micarna zahlt faire Löhne, nimmt Rücksicht auf individuelle Lebensumstände und bietet vielfältige Weiterentwicklungsmöglichkeiten.

Micarna – Teil der Migros-Gruppe

Als grösste private Arbeitgeberin der Schweiz übernimmt die Migros seit vielen Jahren Vorbildfunktionen, unter anderem im Bereich Rekrutierung und Personalentwicklung. Als Unternehmen der M-Industrie sind auch wir Teil der Migros-Welt und leben ihre Verhaltensgrundsätze. Deshalb investieren wir viel in die Aus- und Weiterbildung sowie in die Persönlichkeitsentwicklung unserer Mitarbeitenden, denn sie bilden einen der wichtigsten Grundpfeiler unseres Erfolgs – heute und morgen.

Mehr zur Migros als Arbeitgeberin

Die Micarna zahlt ihren Mitarbeitenden faire und marktgerechte Löhne. Die Basis für die Festsetzung des Lohnes bildet das Personalführungs- und Entlöhnungssystem M-FEE (Mitarbeitende – Führen – Entwickeln – Entlöhnen). M-FEE bildet auch die Grundlage für die jährliche Potenzialbeurteilung und ermöglicht ein differenziertes Qualifikationsverfahren. Das Gehalt setzt sich aus den drei Komponenten Funktion, Leistung und Erfahrung zusammen.

Alle Mitarbeitenden, die dem L-GAV unterstellt sind, haben Anrecht auf fünf bis sieben Wochen Ferien pro Kalenderjahr.

  • Bis zum 20. Anstellungsjahr: fünf Wochen
  • Vom 21. bis zum 30. Anstellungsjahr oder ab dem 50. Altersjahr: sechs Wochen
  • Ab dem 31. Anstellungsjahr oder ab dem 60. Altersjahr: sieben Wochen

Jugendliche bis zum vollendeten 20. Lebensjahr und Lernende geniessen sechs Wochen Ferien pro Kalenderjahr.

In der Micarna binden wir alle Mitarbeitenden, unabhängig von ihrem Ausbildungsstand, in ein kontinuierliches Aus- und Weiterbildungsprogramm ein. Dies ermöglicht ausgezeichnete Aufstiegs- und Karrierechancen. Die Abteilung «Personalentwicklung» ist für die individuelle Weiterentwicklung verantwortlich. Das zehnköpfige Team ermittelt die aktuellen und künftigen Marktanforderungen an die Micarna selbst und an ihre Mitarbeitenden. So können berufliche und persönliche Weiterbildungen mit besten Zukunftsaussichten angeboten werden. Zudem engagiert sich die Micarna als Arbeitgeberin mit einem grosszügigen Beitrag pro Jahr und Mitarbeitendem an den Kosten für Kurse der Klubschule Migros.

Als Mitarbeitende der Migros kommen die Mitarbeitenden der Micarna in den Genuss überdurchschnittlicher Sozialleistungen.

  • Die Micarna fördert die Vereinbarkeit von Beruf und Familie aktiv. Dies bedeutet beispielsweise 18 Wochen bezahlter Mutterschaftsurlaub und drei Wochen bezahlter Vaterschaftsurlaub. Die Micarna bietet zudem in Bazenheid in einem eigenen und in Courtepin in einem Kinderhort der Gemeinde eine professionelle Betreuung der kleinsten Micarna-Mitglieder an und unterstützt dieses auch finanziell.
  • Die Micarna fördert flexible Jahresarbeitszeitmodelle, die es ermöglichen, Beruf und Familie zu vereinbaren. Dazu zählen Job Sharing, Home Office oder Teilzeitarbeit (auch für Kaderangehörige).
  • Die Leistungen der Migros-Pensionskasse liegen deutlich über dem gesetzlichen Minimum. Alle Mitarbeitenden werden bereits mit 64 Jahren pensioniert, auf Wunsch ist auch eine vorzeitige Pensionierung mit 58 Jahren möglich. Nach der ordentlichen Migros-Pensionierung erhalten die Mitarbeitenden bis zum Eintreten der staatlichen AHV-Rente eine AHV-Ersatzrente – eine exklusive Dienstleistung der Migros.
  • Dank der Krankentaggeldversicherung erhalten Micarna-Mitarbeitende den Lohn auch bei Krankheit.
Micarna – Friendly Work Space

2009 wurde die Micarna als weltweit erstes Industrieunternehmen als «Friendly Work Space» ausgezeichnet. Dieses Label zeichnet Unternehmen für ein systematisches betriebliches Gesundheitsmanagement aus. Es bestätigt, dass wir das Wohlergehen unserer Mitarbeitenden ins Zentrum stellen. Alle drei Jahre muss das Label erneuert werden: 2015 wurde die Micarna bereits zum dritten Mal ausgezeichnet.

Mehr zur Initiative der Gesundheitsförderung Schweiz

Micarna – eigener Sportclub

Die Micarna ist der Ansicht, dass nur wer eine erfüllte Freizeit hat, im Job Überdurchschnittliches leisten kann. Das bringt unseren Mitarbeitenden und ihren Familien viele Vorteile: Mitgliedschaften in Sport- und Freizeitclubs, Festivitäten sowie Ausflüge für Kollegen, Freunde und Familie werden grosszügig unterstützt. Die firmeneigenen Sportclubs bieten zudem zahlreiche Trainingsmöglichkeiten und Veranstaltungen für die Mitarbeitenden und die ganze Familie.

Selber denken und Ideen einbringen ist bei der Micarna nicht nur erwünscht, es wird auch belohnt. MEX nennt sich das Micarna-Excellence-Programm, in welchem die Mit- und Denkarbeit unserer Mitarbeitenden gefragt ist. Dabei stehen den Mitarbeitenden verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung, ihre Ideen einzubringen: So kann jeder beim Ideenmanagement individuell seine Vorschläge platzieren oder sich als Gruppe im Qualitätszirkel engagieren. Egal wie Mitarbeitende bei der Verbesserung des Unternehmens mitarbeiten, alle Ideen werden geprüft und im Rahmen von zahlreichen Projekten immer wieder auch umgesetzt. Diese Innovationskraft zahlt sich aus: Die Micarna belohnt alle Mitarbeitenden, deren Ideen im Rahmen des Unternehmens realisiert werden. Zudem stellen wir unseren Mitarbeitenden Zeit und Räumlichkeiten für ihre Projekte im Rahmen des Qualitätszirkels zur Verfügung. Denn die Ideen unserer Mitarbeitenden bilden die Basis unserer Innovationskraft als Unternehmen.

Neuste Micarna-Innovationen

 

Micarna – Mitarbeitende reden mit

Die Micarna ist eine faire Partnerin und verkehrt auf Augenhöhe mit ihren Mitarbeitenden. Diese haben die Möglichkeit, sich aktiv durch die Personalkommission (PEKO) einzubringen. Die PEKO nimmt die gesundheitlichen, wirtschaftlichen und sozialen Interessen der Mitarbeitenden wahr und fördert als Bindeglied zwischen Personal und Management den Informations- und Ideenaustausch.