Produkte und Labels

Schweizer Fleisch
Die Schweiz liefert mit ihren im internationalen Vergleich sehr strengen Tier- und Umweltschutzrichtlinien in der Landwirtschaft gute Voraussetzungen für umwelt- und sozialverträgliche Produkte. Wir sind eine faire und wichtige Partnerin der Schweizer Landwirtschaft und anerkennen und fördern den Mehrwert von Schweizer Fleisch. Beim Projekt „Schweizer Alplamm" sind wir eine wichtige Partnerin. Mit dem ökologischen Kreislauf „Optisol" fördern wir mit Schweizer Geflügel die Wiederverwertung wertvoller Ressourcen.

Food/Feed/Energy

Eine möglichst komplette Verwertung des gesamten Schlachtkörpers ist ethisch und wirtschaftlich wünschenswert und seit jeher ein wichtiges Thema in der Fleischbranche. Wir verwerten nach den Prioritäten Food (Nahrungsmittel), Feed (Tierfutter) und Energy (Energie). Nebenprodukte können beispielsweise auch zu Medizinalprodukten verarbeitet oder in einer Biogasanlage vergärt werden.

« zurück

 

Seafood
Im Bereich Seafood ist die „nachhaltige Beschaffung" ein zentrales Anliegen für uns. Wir setzen uns aktiv gegen die Überfischung ein. Das Ziel ist es, auf eine bestandserhaltende Fischerei und umweltverträgliche Zuchten umzustellen. Die Micarna SA achtet beim Einkauf von Seafood sorgfältig auf das Fanggebiet, Fangquoten und die Fangmethoden. Gefährdete Fischarten wie Zackenbarsch, Aal oder Rochen werden aus dem Sortiment gestrichen.

Labels
Bekannte Labels wie TerraSuisse, Bio oder MSC erfüllen strenge Richtlinien und werden regelmässig von unabhängigen Organisationen kontrolliert. Labels schaffen Orientierung und helfen Konsumentinnen und Konsumenten zu erkennen, wofür sie sich mit dem Kauf einsetzen. Sei es das Tierwohl, die biologische Produktion, die Biodiversität oder die nachhaltige Fischerei. Wir bauen den Anteil an Produkten von nachhaltigen Labels ständig aus.
Mehr Infos zu nachhaltigen Labels